Start Die Strecke Öffnungszeiten Preise › Öffnungszeiten › Preise › Dienstleistungen Häufig gestellte Fragen Eisenbahn › Lokomotiven › Werkstatt › Ökologie › Nationalpark Kontakt Arbeiten Sie Bei Uns › Unser Unternehmen › Aktive Suchbegriffe › Lebenslauf Senden Sprache › Español › Italiano › Português › English › Français › Deutsch › 日本語 › 普通话

Lokomotive Porta

Lokomotive Porta

Baudatum: 1994
Carupa Workshops,
San Fernando,
Buenos Aires.

Geschichtlich gesehen ist sie sehr speziell für unsere Eisenbahn, da sie die erste mit Dampf betriebene Lokomotive war, die ihre Dienste auf dieser Bahnstrecke angeboten hat und auch gänzlich in unserem Land, zwischen Februar und November 1994, angefertigt wurde. Sie wurde zu Ehren des bekannten argentinischen Ingenieures Livio Dante Porta nach ihm benannt. Technisch gesehen ist es eine gegliederte Lokomotive Beyer-Garratt 0-4-0 + 0-4-0. Sie wiegt etwa 10 Tonnen und hat eine Leistung von über 120 PS.

Die Arbeiten, durchgeführt von Transex Turismo S.A. in ihrer Werkstatt in Carupá, Buenos Aires, beinhalten die Herstellung jedes einzelnen Bauteiles und spiegeln den Einfallsreichtum und die Fähigkeit Argentiniens in der vollständigen Entwicklung der Dampflokomotiven wieder. Dieses Modell ist in Gedenken an den britischen Ingenieur Herbert William Garratt, wessen Patent von der englischen Firma “Beyer Peacock” aufgekauft wurde und der die erste Dampflokomotive dieser Art in Manchester im Jahre 1909 erbaute. Verschiedene Eisenbahngesellschaften fertigten ähnliche Lokomotiven, unter anderem in Liniers, Escalada, Junín und Tafí Viejo, an, welche normalerweise größere Anpassungen von älteren Modellen waren oder an denen die Montage importierter Teile durchgeführt wurden.

Technische Daten

HP: 120
Länge: 6,82 m
Breite: 1,75 m
Kraftstofftank: 780 Liter
Wassertank : 2000 Liter
Getriebe: 0 - 4-0