Start Die Strecke Öffnungszeiten Preise › Öffnungszeiten › Preise › Dienstleistungen Häufig gestellte Fragen Eisenbahn › Lokomotiven › Werkstatt › Ökologie › Nationalpark Kontakt Arbeiten Sie Bei Uns › Unser Unternehmen › Aktive Suchbegriffe › Lebenslauf Senden Sprache › Español › Italiano › Português › English › Français › Deutsch › 日本語 › 普通话

Lokomotive Zubieta

Lokomotive Zubieta

Baudatum: 2006
Port Shepstone, Südafrika

Diese Lokomotive ist die letzte Anschaffung für den “Tren del Fin del Mundo”(Zug am Ende der Welt). Erstmals in Betrieb genommen wurde sie im Oktober 2006 und wurde zu Ehren von dem aus Buenos Aires stammenden Schiffbauingenieuren Héctor J. Rodriguez Zubieta, Vorreiter des Tourismus in “Tierra del Fuego”, nach ihm benannt. Es ist eine Lokomotive der Art Beyer-Garratt 0-4-0 + 0-4-0 mit einer engen Normalspur von 500mm.

Erbaut wurde sie in den Werkstätten von Girdlestone Rail in “Port Shepstone” (Südafrika), speziell für die Eisenbahn “Austral Fueguino”, mit vielen Einzelteilen aus unseren Werkstätten in Carupá.

Ihre Länge beträgt etwa 7 Meter, sie wiegt um die 10 Tonnen und ist die leistungsstärkste Lokomotive auf unserer Bahnstrecke, mit einer Motorenstärke von 160 Ps.

In Sachen Entwurf weist sie viele Ähnlichkeiten mit der aktuell in Betrieb seienden Lokomotive “Ing. L. D. Porta”, auch “garrafetas” genannt, (konzipiert um auf tückischen und kurvenreichen Abschnitten mit maximaler Leistung fahren zu können) auf, mit ökologischer Dampfbetriebener Technologie, aber im Gegensatz zu dieser besitzt sie einen Überhitzer für den Dampf um die Wärmeeffizienz und die Zugkraft zu optimieren. Der zentrale Dampfkessel liegt nah den Steuerelementen in der Kabine, dieses Gestell verteilt das große Gewicht zwischen beiden Endpunkten, sodass es ausgeglichen ist. Über dem vorderen Wagenuntergestell liegen die Wassertanks und in dem hinteren die Benzintanks.

Technische Daten

HP: 160
Länge: 7,50 m
Breite: 1,60 m
Kraftstofftank: 700 Liter
Wassertank : 2000 Liter
Getriebe: 0 - 4-0
Gewicht: 12 Tonnen